Eingang GGI

Chorkonzert in Adenstedt

In der St.-Briccius-Kirche in Adenstedt ertönte am Freitagabend etwas anderes als Kirchenmusik. Der Swing-Chor, bestehend aus 5.- bis 12.-Klässlern des Gymnasiums Groß Ilsede, präsentierte in einem zweistündigen Programm unter dem Motto Side by Sidesein Können.

Ebenfalls dabei war die Formation The Upper Voices. Diese setzt sich aus circa 20 ehemaligen Schülern zusammen, die sich einmal monatlich zum Proben treffen. Ein Auftritt in der Adenstedter Kirche war bereits für letztes Jahr angedacht, musste jedoch kurzfristig abgesagt werden, da die Kirche für andere Termine zur Verfügung stehen musste. Umso mehr freute sich Pastor Burkhard Kugelann den Chor nun zu begrüßen, da dies etwas Besonderes für die Kirchengemeinde sei. Auch der Chorleiter und Musiklehrer Klaus Henneicke freute sich über die nahezu voll besetzte Kirche: Und das trotz der Fußball-Konkurrenz“.

Zum Auftakt sang der Swing-Chor I get aroundvon den Beach Boys. Weiter ging es mit einem Swing-Jazz-Medley und dem Song „Fame“ aus dem gleichnamigen Musical. Kräftigen Applaus ernteten die Sängerinnen und Sänger auch für ihre Darbietung von Hit the Road, Jacksowie Songs aus den James Bond Filmen. The Upper Voicessorgten zwischendurch für kleine Leckerbissen wie The Rose, Double Troubleaus Harry Potteroder Im a trainvon Albert Hammond. Als Spitze des Eisbergssang der Swing-Chor sein letztes Lied: My heart will go onaus dem Film „Titanic“. Vielfach wurden die Lieder aufgelockert mit kleinen gestischen und choreografischen Einfällen. Begeistert stand das Publikum mehrfach auf und klatschte Beifall. So gab es zum Ende eine gemeinsame Zugabe von dem Chor und The Upper Voices: Africavon der Gruppe Toto.

In dieser schönen Kirche waren wir bestimmt nicht zum letzten Mal, meinte Henneicke bei der Verabschiedung. Seit bereits 30 Jahren existiert der Swing-Chor schon ohne Unterbrechung Henneicke hofft, dass der Chor weiterhin lange bestehen bleibt. So soll demnächst in ein Mischpult investiert werden. Da der Eintritt frei war, konnten die Besucher dafür fleißig spenden.

Von Laura Wübbenhorst (PAZ)/Henneicke

swingchor-ggi-150618

Galerie