ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Roberto Alessio Lapini holt Gold

Gleich zwei Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede qualifizierten sich für das Finale des Mathematikwettbewerbs Pangea für den Regionalbereich der Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein in der Jahrgangsstufe 7: Roberto Alessio Lapini und Nils Halus. Nils Halus gewann in seiner Kategorie Bronze und Roberto Alessio Lapini belegte souverän den 1. Platz.

Ganz wie der Name Pangea in der Erdgeschichte den Superkontinent verspricht, so kennzeichnet der Pangeawettbewerb in der Mathematik superknifflige Aufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik. Im Juni fand das Finale in Hannover statt. Die besten Mathematikschüler des Regionalbereiches traten gegeneinander an. Parallel dazu fand in fünf anderen Regionalbereichen in Deutschland der Wettbewerb statt. In Deutschland belegt Roberto A. Lapini insgesamt den vierten Platz. „Das ist eine super Leistung“, freut sich Mathematiklehrerin Katja Gries, die die Jungs zum Finale begleitet hatte.