ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Berufsorientierung

Wednesday for Future: ein Vortrag am GGI

Seit mehreren Monaten wird durch Aktionen wie „Fridays for Future“ der Klimawandel zunehmend zum Thema von jüngeren Generationen. So war das Interesse der Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrganges am Besuch eines Experten auf diesem Gebiet sichtlich groß. Professor Jürgen Kuck von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften begeisterte am Mittwoch, dem 22.05.2019, mit seinem zweistündigen Vortrag das Publikum. Der Spezialist für Energietechnik und -management erläuterte die Ursachen des Treibhauseffektes, seine Meinung zur aktuellen Klimapolitik und neuartige Möglichkeiten der Energieversorgung. Hierbei zeigte er mit anschaulichen Graphiken und Modellen die unterschiedlichen Gründe und Folgen des Klimawandels auf. Gerade die Bilder von den Küstenregionen der Nord- und Ostsee, welche zukünftig durch Überschwemmungen unbewohnbar werden, blieben den Zehntklässlern im Kopf und sorgten für fassungslose Gesichter. In der anschließenden Diskussionsrunde konnten dann die zahlreichen Fragen der Gymnasiasten vom Fachmann beantwortet werden. Besonders begeistert waren die Anwesenden von den Quizfragen, welche jeder Schüler per Abstimmungsgerät beantworten und so sein Wissen über den Klimawandel testen konnte. Abschließend lässt sich festhalten, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg mit vielen neuen Erkenntnissen für die Schülerinnen und Schüler war.   

Maja Rohrig (10.4)

Ilseder Schüler schnuppern bei der Berufsmesse Vocatium in viele verschiedene Berufe

Ca. 100 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 des Gymnasiums Groß Ilsede besuchten die Fachmesse für Ausbildung und Studium Vocatium in der Braunschweiger Stadthalle. Bei der zweitägigen Messe stellten über 100 Unternehmen, staatliche Arbeitgeber, Universitäten und Hochschulen Berufe und Studiengänge vor. Das Spektrum der Unternehmen reichte dabei von regionalen Bekleidungsherstellern über Versicherungskonzerne und Supermarktketten bis hin zu international agierenden Automobilherstellern und auch angebotenen Studiengänge der unterschiedlichsten Universitäten aus dem gesamten norddeutschen Raum sowie von Polizei und Bundeswehr standen bei den Schülerinnen und Schülern hoch im Kurs. Die Schülerinnen und Schüler hatten bis zu vier feste Gesprächstermine bei Ausstellern, die sie vorher auswählen konnten. Mit Fragen und Bewerbungsunterlagen hatten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv auf die Gespräche vorbereitet und erhielten häufig als Anerkennung eine Messebescheinigung ausgestellt.

Zudem war die Möglichkeit gegeben, dass man außerhalb der angemeldeten Gespräche versuchte, mit den Arbeitgebern oder Universitäten/Hochschulen in Kontakt zu treten. Auch an den angebotenen Vorträgen nahmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler teil. Die meisten Schülerinnen und Schüler fanden die Messe interessant, informativ und hilfreich für ihren weiteren Berufsweg und freuten sich über diese Möglichkeit der Berufsorientierung.

2018-Vocatium-GGI