Digitalen Leben am GGI

Es ist die zentrale Aufgabe von Schule auf die Zukunft vorzubereiten, sodass neben den grundlegenden Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen auch die Nutzung digitaler Medien in Schule und Unterricht eine Selbstverständlichkeit werden muss.

Wir als Schule fühlen uns daher verpflichtet, die Entwicklung von Schülerpersönlichkeiten zu fördern und zu unterstützen, die sich durch einen mündigen und aufgeklärten Umgang mit Medien auszeichnen. Dazu gehört neben dem Lernen mit, auch das Lernen über Medien, um den Schülerinnen und Schülern eine ordentliche Teilhabe an gesellschaftlichen, sozialen und beruflichen Prozessen zu ermöglichen. Dies bedeutet, dass der Umgang mit den digitalen Geräten als Werkzeuge der Wissens- und Kompetenzaneignung in den klassischen gymnasialen Fächerkanon an unserer Schule integriert ist.

Ganz nach unserem Motto „Grundlegend bilden, gemeinsam lernen und individuell fördern“, setzen wir digitale Medien altersgerecht und beständig als Arbeits- und Lernwerkzeuge ein, um ein selbstorganisiertes Lernen bei den Schülern zu unterstützen. Zeitgleich eröffnen wir den Schülern Möglichkeiten, kooperativ und kreativ mit Medien umzugehen. 

Bereits seit dem Schuljahr 2019/20 sind die Schüler ab dem 7. Jahrgang mit eigenen Tablets ausgestattet, die im Sinne eines bring-your-own-device Systems angeschafft werden. Zur optimalen Nutzung werden seitdem auch die Klassenräume mit interaktiven Tafeln ausgestattet. Wir als Schule verfügen bereits über einen breiten Erfahrungsschatz im Umgang und mit dem Management von Tablets und den dazugehörigen Lernarrangements.

Ein weiterer Meilenstein für unsere Schule ist die Einführung von digitalen Schulbüchern für die Tablet-Klassen ab dem kommenden Schuljahr. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den folgenden Stichpunkten.

MDM-Lösung und Classroom-Management

Digitale Heft- und Buchführung

Support und Betreuung

Prävention – Cybermobbing, Sexting und Co. 

Nutzervereinbarung