ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Fachinhalte Erdkunde

Kein Verhältnis in der menschlichen Gesellschaft lässt sich ohne  geographische Kenntnisse mit Erfolg und Würde ausfüllen. Die Geographie macht uns zu Weltbürgern.  Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt, beengt. Nichts bildet den gesunden Verstand mehr als Geographie.“  (Immanuel Kant).

Das Zitat von Kant zeigt eigentlich ganz treffend die besondere Charakteristik des Faches Erdkunde oder Geographie, denn Erdkunde nimmt eine Sonderstellung im Fächerkatalog ein, da die Idee des fächerverbindenden Unterrichts in den Fachinhalten selbst festgelegt ist. Es werden naturwissenschaftliche, kulturelle, historische und sozioökonomische Inhalte einbezogen und miteinander verknüpft. An globalen, regionalen und lokalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie sowohl die gestaltende Wirkung der Naturkräfte als auch die raumprägenden Einflüsse des Menschen. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit begreifen und lernen, verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen. Diesem Anspruch fühlt sich auch die Fachgruppe Erdkunde verpflichtet.

Gleichwohl werden die Schülerinnen und Schüler auch intensiv auf die Abiturprüfung vorbereitet. Am GGI ist die schriftliche und mündliche Abiturprüfung (P4, P5) auf grundlegendem Anforderungsniveau möglich. Ein Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau kann aufgrund organisatorischer Beschränkungen zur Zeit nicht angeboten werden.

Zur Umsetzung dieser o. a. Vorhaben verfügt das GGI über einen Fachraum mit multimedialer Ausstattung. Aber auch klassische Unterrichtsmittel wie eine Gesteinssammlung oder Wandkarten stehen zur Verfügung. Die schuleigenen Arbeitspläne und die Kerncurricula finden Sie unter Service/Downloads.