ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Tischtennis Landesfinale 2017

Tischtennis Landesfinale für Silberkamp und Gymnasium Groß Ilsede WK IV und II Mädchen vom GGI und WKII Mädchen vom Silberkamp qualifizieren sich Am 7. Februar fand in der Sporthalle des Gymnasiums am Silberkamp der diesjährige Bezirksentscheid im Tischtennis statt. In den Kreis- und Bezirksvorentscheiden hatten sich dafür insgesamt 15 Mannschaften aus Helmstedt, Wolfsburg, Braunschweig, Ilsede, Duderstadt, Gieboldehausen und Peine qualifiziert. In drei Wettkampfklasse spielten Jungen und Mädchen um jeweils eines der begehrten Tickets für das Landesfinale von Niedersachsen. Die Silberkämperinnen und Landessiegerinnen der letzten beide Jahre Julia Stranz, Thuy Vy Nguyen, Tessa Szendzielorz, Lene Ankermann, Marie Giere, Sophia Heineke und Fenja Bookjans wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen beide Spiele souverän mit 5:0 und 5:1. Das Spitzenspiel fand dabei in der zweiten Begegnung der Peinerinnen gegen das Gymnasium aus Gieboldehausen statt, in der die frischgebackende Landesmeisterin Julia Stranz gegen die mehrfache Schweizer Nachwuchsmeisterin Camille-Chloe Linke antrat. Das spannende Spiel, indem Julia durchaus ihre Chancen hatte, ging letztendlich mit 0:3 verloren, blieb aber der einzige Punktverlust an diesem Tag. Das Gymnasium Groß Ilsede stellte vier Mannschaften beim Tischtennisbewerb Jugend trainiert. Während die Jungen WKIV beim Bezirksvorentscheid auf Platz 3 landeten, hatten sich die drei anderen Mannschaften für das Bezirksfinale qualifiziert. Hier lieferten sich die Jungen WKIII ein spannendes Duell mit dem THG Wolfsburg und gingen als glücklicher Sieger hervor. Gegen die Duderstädter wendete sich das Blatt. Nachdem die Ilseder ihre beiden Doppel verloren hatten, wurde schnell deutlich, dass die Duderstädter auf jeder Position etwas besser besetzt waren. Auch wenn einige Spiel knapp und spannend waren, setzte sich die Schule aus dem Eichsfeld am Ende immer durch. Nur Tim Kroschwitz konnte sein Einzel für sich entscheiden. Bei den Mädchen der WKIII war alles sehr eindeutig. Sie setzten sich souverän ohne einen Satzverlust gegen das Leonardo da Vinci Gymnasium Wolfsburg und die Duderstädterinnen durch. „Dass wir so eindeutig gewonnen haben, ist toll! Wir sind gespannt, wie gut die Gegnerinnen beim Landesfinale sind“, so Franziska Ehlers aus der 8.3. Die Jüngsten, die Mädchen der WKIV, hatte beim Bezirksentscheid leider keine Gegner, da das TRG Osterode seine Mannschaft kurzfristig zurückgezogen hatte. „Schade, wir hätten gerne gespielt“, sagt Fiona Reichelt aus der 6.2, „doch gleich nach Osnabrück zum Landesfinale zu fahren, ist natürlich auch klasse.“ So werden sich die Ilsederinnen gemeinsam mit den Peinerinnen am 9. März auf den Weg nach Osnabrück zum Landesentscheid. 2017-TTLand-alle