ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Französische Diplome für Schülerinnen und Schüler des GGI

18 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede absolvierten in diesem Schuljahr erfolgreich ihre DELF Prüfung auf drei verschiedenen Niveaustufen: A1: sieben Schülerinnen und Schüler, A2: vier Schülerinnen und B1: sieben Schülerinnen. Während die A1 und A2 – Prüfungen das französische Sprachniveau der Klassen 7 – 9 repräsentieren, spiegelt die B1 Prüfung das Sprachniveau der Klassenstufen 10 und 11 wider. Im Unterschied zum Französischunterricht wissen die Schüler bei den DELF Prüfungen nicht, was sie thematisch erwartet. Von Alltagssituationen in den Bereichen Transport, Urlaub, Einladungen oder Verabredungen bis hin zu politischen Statements bezüglich Schulpolitik oder Umweltfragen sind hier viele Themen möglich. „Unsere Schülerinnen und Schüler haben wie auch in den vergangenen Jahren sehr gut bei den DELF Prüfungen abgeschnitten. Durch ihre Zusatzstunden im Nachmittagsbereich wurden sie mit den Aufgabenformaten so vertraut, dass sie sich um das Bestehen der Prüfung keine Sorgen zu machen brauchten“, so Französischlehrerin Irene Mildner.

Bei einer kleinen Feierstunde mit französischer Musik überreichten die Schulleiterin Elke Heinzel und ihre Stellvertreterin Angela Heßke den Schülerinnen und Schülern die traditionelle DELF Rose des GGI Marie Claire, einen kleinen Eiffelturmanhänger und das DELF Zertifikat.

Mildner freute sich neben den vielen guten Ergebnissen besonders darüber, dass auch Schülerinnen, die im Französischunterricht nicht zu den Spitzen gehören, durch Fleiß, Konzentration und Engagement hohe Punktzahlen in einzelnen Teilbereichen erreichten und somit durch einen außerunterrichtlichen Kick Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit der Sprache erlangen. „Neben dieser zusätzlichen Motivation machen sich die DELF Zertifikate auch gut bei Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt, denn jeder Nachweis neben dem normalen Zeugnis zeigt ein Extraengagement und wird positiv bewertet“, so Mildner.