ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Der Welt-Aids-Tag: Auch unsere Schule setzt ein Zeichen gegen die Diskriminierung von Erkrankten!

So wie jedes Jahr gestaltete die Schülervertretung anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember einen Tag, an dem sich auch unsere Schule mit der Thematik befasste. Das Ziel dieser Veranstaltung war es, Betroffenen der Krankheit Aids und HIV-Infizierte zu unterstützen und ihnen Mut zu schenken und deutlich zu machen, dass die Vorurteile gegenüber den Krankheiten veraltet sind und von uns nicht toleriert werden. Außerdem ist es der Schülervertretung wichtig, über die Krankheiten aufzuklären, um Neuerkrankungen zu vermeiden.

Zu diesem Zweck waren in beiden Pausen jeweils in beiden Pausenhallen Infostände aufgebaut, an denen sich Schüler sowie auch Lehrer über Aids und den HIV-Virus informieren konnten. Die Materialien, die an den Ständen ausgelegt wurden, hat die Braunschweiger Aids-Hilfe zur Verfügung gestellt und auch in diesem Jahr traf die Schülervertretung auf viele interessierte Mitschüler und Lehrer an den Ständen.

Im Laufe des Tages gingen Mitglieder der Schülervertretung in die Klassen, um Spenden für die Braunschweiger Aids-Hilfe zu sammeln. Es wurde wieder zahlreich gespendet und am Ende des Tages konnten wir eine stolze Summe von 535,49 Euro den Mitarbeitern der Braunschweiger Aids-Hilfe überreichen. Jeder Spender erhielt eine rote Schleife und trug somit ein Zeichen gegen die Diskriminierung von Erkrankten.

Zum Abschluss des erfolgreichen Tages hielt Herr Stork den Neuntklässlern einen Vortrag über Aids und den HIV-Virus, um offene Fragen über die Krankheiten zu klären. Der Vortrag fesselte alle Zuhörenden und Herr Stork begeisterte mit seiner Offenheit.

Lina Böhling