ggi-im-herbst-2
ggi-im-herbst-1

Chinaaustausch 2017 / 2018

Am 3.9.2017 bekam der Landkreis Peine Besuch aus China: 20 Schüler und fünf Lehrer der Nanchang Foreign Language School. Vier chinesische Austauschpartner kamen zu uns ans GGI und es gab zunächst einen Empfang durch die Schulleiterin Fr. Heinzel, der mithilfe von Übersetzungen einer chinesischen Schülerin unserer Schule, Qing Luo, ein erstes Kennenlernen ermöglichte. Anschließend verbrachten die fünf chinesischen Gäste ihren ersten Tag im Unterricht ihrer Gastgeber.

Austausch Nanchang 1

Am Dienstag veranstalteten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine offizielle Eröffnungsfeier in der Aula des Ratsgymnasiums Peine mit Chemieexperimenten, Auftritten der Big Band und verschiedenen Vorträgen und Ansprachen beiderseits. Mit einem Abendessen im Schützenhaus Peine mit Besuch des Landrats haben alle den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Der Grillabend am dritten Tag diente dann zum weiteren Kennenlernen untereinander.
Als ersten großen Programmpunkt besuchten die chinesischen Schüler am Donnerstag die Autostadt in Wolfsburg. Die englische Werksführung kam bei allen sehr gut an.
Das Wochenende stand den Gästen und ihren Gastfamilien frei zur Verfügung und es wurde für diverse Ausflüge genutzt.
In der zweiten Woche bekamen die Chinesen die Berufsbildende Schule in Peine zu sehen.
Am Dienstag besuchten alle Beteiligten die Technische Universität in Clausthal-Zellerfeld und trafen sich mit Deutsch lernenden Studenten. Den Nachmittag verbrachten dann alle im naheliegenden Goslar.
Der nächste große Ausflug war am Donnerstag ein Tagesaufenthalt in unserer Hauptstadt Berlin. Dort bekamen unsere Gäste eine Stadtführung mit dem Bus und konnten anschließend in ihrer Freizeit die Stadt selbst erkunden.

Am Freitag wurde der Besuch durch einen weiteren Grillabend abgerundet.
Am Samstag, dem 16.09., mussten sich die Schüler und Lehrer dann schließlich von ihren Gästen verabschieden. Wir freuen uns, unsere chinesischen Freunde im März des kommenden Jahres in Nanchang wiederzusehen.

Lea Wrede und Fenja Heiken